Weihnachtsferien

Liebe Eltern,

heute haben wir vom Ministerium die offizielle Mitteilung erhalten, dass am 21. und 22.12.2020 kein Unterricht stattfindet.

Wie bereits im ersten Lockdown findet eine Notbetreuung statt.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach den Unterrichts- bzw. Betreuungszeiten an den genannten Tagen.

Für die Notbetreuung gilt folgendes:

Während der gesamten Zeit der Notbetreuung besteht eine Pflicht zum Tragen von Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

Ich bitte Sie, von der Notfallbetreuung tatsächlich nur im Bedarfsfall Gebrauch zu machen.

In den nächsten Tagen werden wir wieder auf Sie zukommen und Ihren Bedarf für eine Notbetreuung abfragen.

Herzliche Grüße

das Schulteam der GGS und OGS

01.11.2020 Teilschließung der Schule

Liebe Eltern,

kaum hat die Schule nach den Herbstferien wieder begonnen, gibt es innerhalb der Schulgemeinschaft leider eine bestätigte Covid-19 Infektion.

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Datenschutz- und Persönlichkeitsrechtsgründen nicht schreiben, um welche Person es sich handelt.

Die betroffenen Lerngruppen, Lehrer*innen und OGS-Mitarbeiter*innen sind informiert.

Wir haben die notwendigen Schritte eingeleitet und warten auf weitere Handlungsanweisungen vom Gesundheitsamt.

Leider können die OGS-Betreuung und die RaBe-Betreuung morgen nicht stattfinden. Wir informieren Sie, sobald wir weitere Informationen haben.

Mit den besten Wünschen für Sie und Ihre Familie verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Tanja Fischer

Schulleitung

Lesestoff für den Leseclub

Die GGS Türnich durfte in der letzten Woche einen Warengutschein in Höhe von 500,00 Euro in Empfang nehmen. Zu verdanken haben wir diese großzügige Spende einer Aktion der Mayerschen im letzten Jahr: Die Kunden wurden aufgefordert, Schulen vorzuschlagen, die mit einem Bücherpaket ihre Schulbibliothek erweitern können. Dass wir dafür vorgeschlagen wurden, freut uns sehr!

Dank der Spende wird nun in der nächsten Zeit der Leseclub mit neuem Lesestoff das Angebot erweitern. Seit November 2014 ermöglicht der Leseclub, der in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen geführt wird, den Schülerinnen und Schülern einen einfachen und schnellen Zugang zu Büchern.

Der Besuch unseres Leseclubs ist in der aktuellen Coronazeit in festen Gruppen täglich, vormittags sowie nachmittags möglich!

Allen viel Spaß beim Stöbern und Lesen!      

Angela Pape

Kinderrechte schaffen Zukunft!

Im Anschluss an den Weltkindertag hat sich diese Woche bei uns alles um das Thema KINDERRECHTE gedreht. Unsere Kinder haben zu diesem Thema gelesen, geschrieben, gemalt, gebastelt und sich vor allem ganz viele Gedanken gemacht. Dabei haben sie von ihrem Recht Gebrauch gemacht, ihre Meinung zu sagen und überlegt, wie man nicht nur die Schule und die Schulumgebung noch kindgerechter gestalten könnte, sondern auch gute Wünsche für Kinder auf der ganzen Welt formuliert.

Aus all den Wünschen ist eine tolle Ausstellung entstanden, die man von unserem Schulhof aus betrachten kann. Ein Besuch lohnt sich!

Und damit die Wünsche auch unser Schulgelände verlassen, hat unser Ortsvorsteher Herr Dietmar Reimann uns besucht und die Kinderideen zur Umgestaltung der Schule/Schulumgebung gleich mal mit ins Rathaus genommen. Vielleicht geht der ein oder andere Wunsch ja wirklich in Erfüllung.

Auch die Wünsche für Kinder auf der ganzen Welt haben unser Schulgelände verlassen. 170 Luftballons mit guten Wünschen haben die Kinder heute – als krönenden Abschluss einer schönen Themenwoche – steigen lassen.

Abschließend sagen wir noch vielen Dank an unsere Mitarbeiter der OGS, die nicht nur die Idee für diese Aktion hatten, sondern uns in der ganzen Woche vormittags und nachmittags so toll unterstützt haben. Außerdem danken wir unserem OGS-Träger, dem Deutschen Kinderschutzbund, da er diese Aktion nicht nur finanziert hat, sondern Frau Sabine Nowak als 2.Vorsitzende auch großes Interesse an unserer Aktion gezeigt und unsere Ausstellung besucht hat.

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen!

Das Team der GGS Türnich

Reflektorkragen für unsere Erstklässler

Leider wurden für unser Erstklässler in den letzten zwei Jahren keine kostenlosen Warnwesten mehr zur Verfügung gestellt. Dank des Engagements einer unserer Mütter (Frau Schneider) wurden uns jetzt jedoch von dem Ortsvorsteher Dietmar Reimann Reflektorkragen für unsere Erstklässler als Spende übergeben. Diese sorgen dafür, dass die Kinder in der anstehenden dunklen Jahreszeit besser gesehen werden und ihr Weg zur Schule somit ein wenig sicherer wird.

Die GGS Türnich sagt DANKE für so viel Engagement und Spendenbereitschaft!

Weltkindertag

Liebe Eltern,

am Sonntag, dem 20.09.2020, findet – wie jedes Jahr – der WELTKINDERTAG statt.

In der Zeit vom 21.09.2020 bis 25.09.2020 dreht sich auch bei uns alles um das Motto „KINDERRECHTE SCHAFFEN ZUKUNFT“ und wir werden gemeinsam mit den Kindern zu diesem wichtigen Thema arbeiten.

Weitere Infos folgen!

Das Team der GGS und OGS Türnich

Umgang mit Erkältungssymptomen

Liebe Eltern,

dieses Schaubild soll Ihnen noch einmal eine Orientierung geben, wie bei Erkältungssymptomen Ihres Kinder zu verfahren ist.
Herzliche Grüße

Das Team der GGS Türnich

Infos zum Start nach den Ferien

Liebe Eltern,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien hatten trotz der aktuellen Situation schöne und erholsame Ferien. Wir sind in den Vorbereitungen für das neue Schuljahr und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihren Kindern.

Unterrichtsbeginn für die Klassen 2-4 ist am Mittwoch, den 12.08.2020, um 8.00 Uhr. Die Kinder haben am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils 4 Unterrichtsstunden.

Der Unterricht für die Klassen 1 und 2 endet somit um 11.30 Uhr, für die Klassen 3 und 4 um 11.40 Uhr.

Für angemeldete Kinder findet im Anschluss an den Unterricht eine Randbetreuung/OGS-Betreuung statt.

Ab dem 17.08. gilt dann der Stundenplan, den die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen erhalten.

Wie Sie sicher aus der Presse wissen, haben wir am Montag die lang erwarteten Vorgaben zur Gestaltung des Schulbetriebs vom Ministerium erhalten. Somit können wir in die Detailplanung gehen und Ihnen heute erste Informationen zum Schulstart geben.

Mund-Nasen-Schutz

Die Kinder müssen auf dem Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dies gilt für den Schulhof, alle Wege innerhalb des Schulgebäudes und Wege innerhalb der Klasse. Sitzen die Kinder an ihrem Sitzplatz, dürfen sie die Maske abnehmen.

Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind täglich eine (saubere) Maske bei sich trägt.

Konstante Gruppenzusammensetzungen

Die Klassen bzw. Lerngruppen müssen fest zusammengesetzt werden. Eine Mischung aus Parallelklassen ist zulässig, nicht jedoch eine jahrgangsübergreifende. Das heißt für uns, dass wir bis zu den Herbstferien keine Religionsgruppen bilden, sondern in diesen Stunden im Klassenverband soziale Themen behandeln.

Vorerkrankungen

Sollte Ihr Kind eine Vorerkrankung haben, die im Falle einer Covid-19-Infektion zu einem schweren Verlauf führen könnte, halten Sie bitte Rücksprache mit einem Arzt, ob das Kind den Präsenzunterricht besuchen darf oder nicht.

Für den Fall, dass es nicht am Präsenzunterricht teilnehmen soll, reicht eine schriftliche Mitteilung durch die Eltern. Sollte das Kind länger als 6 Wochen fehlen, ist ein ärztliches Attest vorzulegen.

Bei einer Vorerkrankung eines im Haushalt lebenden Angehörigen muss ein ärztliches Attest beigebracht werden, aus dem hervorgeht, dass es sich um eine corona-relevante Erkrankung handelt und das angehörige Kind daher nicht am Präsenzunterricht teilnehmen darf.

Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, müssen dennoch an Klassenarbeiten u.ä. in der Schule teilnehmen.

Krankheitssymptome

Treten bei Ihrem Kind typische Krankheitssymptome wie Fieber, Husten oder Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns auf, müssen diese zunächst durch einen Arzt abgeklärt werden. Das Kind darf in diesem Fall nicht die Schule besuchen.

Bei Schnupfen soll das Kind 24 Stunden zuhause beobachtet werden. Treten innerhalb dieser Zeit keine weiteren Symptome auf, kann es die Schule wieder besuchen.

Einreise aus Risikogebieten

Bitte beachten Sie die Hinweise und Vorschriften für Reisende aus Risikogebieten.

Informationen hierzu finden Sie unter https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/mags-informationen-fuer-reisende-aus-risikogebieten.pdf

Sportunterricht

Der Sportunterricht darf bis zu den Herbstferien nur im Freien stattfinden. Es muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Kontaktsportarten sind zu vermeiden.

Distanzunterricht

Sollte es zu einer erneuten Schulschließung kommen, muss wieder auf Distanzunterricht zurückgegriffen werden. Dieser ist dann relevant für die Leistungsbewertung.

Entzerrter Unterrichtsbeginn/entzerrte Pausen

Der Unterrichtsbeginn soll entzerrt werden. Dies gewährleisten wir durch unseren offenen Unterrichtsbeginn in der Zeit von 7.45 bis 8.00 Uhr. Die Kinder gehen nach Betreten des Schulgeländes sofort in ihren Klassenraum. Dadurch und durch das Nutzen unterschiedlicher Eingangstüren entzerrt sich die Situation zu Unterrichtsbeginn.

Die Pausen werden ebenfalls aufgeteilt. Jeweils 4 Klassen verbringen gleichzeitig ihre Pausen auf dem Schulhof.

Dies nun ein erster Überblick, weitere Informationen folgen.

Wir wünschen Ihnen noch ein paar schöne Ferientage.

Herzliche Grüße

Tanja Fischer

Schulleiterin

Einschulung am 13.08.2020

Liebe Eltern der Schulneulinge,

der große Tag der Einschulung Ihrer Kinder steht kurz bevor.

Nachdem wir gestern die lang ersehnten Vorgaben zur Gestaltung des Schullebens vom Ministerium erhalten haben, kann ich Ihnen heute einige Informationen zum Ablauf des ersten Schultags geben.

Die Einschulungsfeier findet am Donnerstag, den 13.08.2020, ab 8.30 Uhr auf dem Schulhof statt.

Es wird keinen Gottesdienst in der Kirche geben, stattdessen beteiligen sich Pfarrerin Gesa Francke und Pastor Oster an der Feier auf dem Schulhof. Im Anschluss an die Feier, die 45 bis 60 Minuten dauern wird, gehen die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen in die Klassenräume.

Um 10.45 Uhr endet für Ihre Kinder dann der erste Schultag.

Am Freitag, den 14.08.2020, haben die Kinder Unterricht von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Für die angemeldeten Kinder findet die OGS-Betreuung sowie die Randbetreuung im Anschluss daran statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir die Einschulungsfeier unter Beachtung der notwendigen Hygienevorschriften gestalten. Bitte beachten Sie daher folgende Regelungen:

  • Zur Einschulungsfeier dürfen nur Sie als Eltern Ihr Kind begleiten.
  • Alle Teilnehmenden (auch die Kinder) müssen während der Feier einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Alle teilnehmenden Eltern müssen sich zu Beginn der Veranstaltung zum Zweck der Rückverfolgung in eine Teilnehmerliste eintragen.

Wir bitten Sie, sich zum Schutz aller dringend an diese Vorgaben zu halten und freuen uns auf eine schöne Einschulungsfeier für Ihre Kinder.

Herzliche Grüße

Tanja Fischer

Schulleiterin

12.06.2020 Öffnung der Schule

Liebe Eltern,

dass ich mich so schnell wieder an Sie wenden werde, hatte ich auch nicht erwartet.

Leider musste die Stundenplanung für die nächsten beiden Wochen noch einmal komplett geändert werden. Aufgrund von personellen Engpässen, die sich erst heute ergeben haben, können wir keine vier Stunden Unterricht am Tag mehr gewährleisten.

Daher sind wir gezwungen, zwei drei-Stunden-Schichten anzubieten, damit die Klassen versorgt sind. Uns ist bewusst, dass dies Ihre bisherigen Planungen wieder auf den Kopf stellt und Sie erneut vor einer großen Organisationsaufgabe stehen.

Sollten Sie Ihr Kind für die nächsten zwei Wochen in der OGS oder Kurzbetreuung angemeldet haben, findet diese im Anschluss an den Unterricht wie geplant statt.

Bitte geben Sie noch heute, bis 17 Uhr per Mail (ogstuernich@kinderschutzbund-kerpen.de) eine Rückmeldung an die OGS, falls Sie aufgrund der Änderungen doch keine Betreuung für Ihr Kind benötigen.

Von Seiten des Ministeriums ist die Errichtung einer Notgruppe nicht mehr vorgesehen und kann personell unter den jetzigen Bedingungen auch nicht mehr umgesetzt werden.

Bitte schicken Sie Ihr Kind also zu der im Plan vorgesehenen Uhrzeit zur Schule und nicht früher.

1a 8.00 Uhr – 10.45 Uhr

1b 8.15 Uhr – 11.00 Uhr

2a 11.15 Uhr – 13.30 Uhr (letzter Schultag 8.30 Uhr – 11.15 Uhr)

2b 11.30 Uhr – 13.45 Uhr (letzter Schultag 8.45 Uhr – 11.30 Uhr)

3a 11.30 Uhr – 13.45 Uhr (letzter Schultag 8.45 Uhr – 11.30 Uhr)

3b 11.15 Uhr – 13.30 Uhr (letzter Schultag 8.30 Uhr – 11.15 Uhr)

4a 8.15 Uhr – 11.00 Uhr

4b 8.00 Uhr – 10.45 Uhr

Sollten Sie durch die späten Anfangszeiten in Bedrängnis kommen, ist es möglich, Ihr Kind in einer anderen Klasse mit früheren Anfangszeiten zu beschulen. Ihr Kind verbleibt in diesem Fall die kompletten zwei Wochen in dieser Klasse.

Setzen Sie sich bitte in diesem Fall bis Samstag, den 13.06.2020, um 16 Uhr per Mail mit mir in Verbindung (193525@schule.nrw.de).

Herzliche Grüße

Tanja Fischer